Der Umsatzsystem von Clock PMS+:

  • Ermöglicht Front-Office-Benutzern eine einfache Bedienung
  • Führt den vollständigen Verlauf der Änderungen in chronologischer Reihenfolge für die Anforderungen der Buchhaltungsabteilung
  • Lässt keine Änderungen in Berichten für vergangene Perioden zu.
  • Ist ein duales Datumsverfolgungssystem

Präsentation für die Mitarbeiter des Front Office:

In Folios wird jede Leistung unabhängig von der Anzahl der Korrekturen als einzelne Zeile dargestellt. Dies gibt den Mitarbeitern des Front Office eine viel einfachere Sicht. Wenn sie den Zimmerpreis ändern möchten, müssen sie nur den Wert dieser Leistung ändern. Wenn eine Leistung versehentlich erhoben wird, können die Mitarbeiter dies als ungültig setzen und es wird im Gast Folio ausgeblendet.

Präsentation zur Prüfung (Audit)

Jedes Mal, wenn eine Leistung geändert wird, wird mit der Änderung ein Verlaufsdatensatz gespeichert. So zeigen Prüfung (Audit)- und Leistungsberichte die Originalzahlen und alle Änderungen in chronologischer Reihenfolge. Die Änderungen an einer bestimmten Leistung finden Sie unter den Button "Änderungen" neben jede Leistung im Folio. Der Verlauf aller Leistungen kann im Steuerungsbericht "Leistungen" eingesehen werden.


Überprüfen Sie die folgenden Szenarien, um eine klarere Vorstellung von der Funktionsweise des Umsatzsystems zu erhalten:

1. Lassen Sie uns zunächst eine Buchung für 2 Nächte für den 1. Januar nächsten Jahres erstellen. Die Übernachtungen werden dem Folio mit zukünftigen Daten (1. und 2. Januar) belastet, das sind 100 USD.

Die zukünftigen Leistungen werden nicht in den heutigen Umsatzberichten aufgenommen.

2. Die Buchung ist noch in der Zukunft, aber wir müssen den Zimmerpreis ändern: Bearbeiten Sie die Leistung von 100 auf 90 USD.

Die Dienstleistungen sind noch in der Zukunft. Es sind noch keine Umsätze registriert und die Leistungen werden nicht in den Umsatzbericht aufgenommen.

3. Es ist jetzt der 1. Januar.

Die erste Leistung wird in den Umsatzbericht vom 1. Januar mit 90 USD aufgenommen.

4. Es ist jetzt der 2. Januar.

Die zweite Leistung wird in den Umsatzbericht vom 2. Januar mit 90 USD aufgenommen.

5. Es ist der 3. Januar und die Buchung wird ausgecheckt. Der Manager beschließt, dem Gast einen zusätzlichen Rabatt zu gewähren. Er ändert die Zimmergebühren für den 1. und 2. Januar von 90 USD auf 80 USD.

Der Umsatzbericht für den 1. und 2. wird nicht geändert. Zwei Leistungen mit jeweils -10 USD erscheinen im Umsatzbericht vom 3. Januar.

6. Noch beim Auschecken bemerkt die Rezeptionistin, dass eine Wäscheservicegebühr von 15 USD ab dem 2. Januar übersehen wurde. Sie berechnen es und setzen das Datum der Leistung auf den 2. Januar. Im Gäste Folio wird die Leistung mit dem Datum 2. Januar angezeigt.

Der Umsatzbericht für den 2. wird nicht geändert. Ein Vermerk über 15 USD wird im Umsatzbericht vom 3. Januar erscheinen.

Umsatzdatum & Servicedatum

Das obige Beispiel zeigt das Chronologie Prinzip, das bei Verwendung des Umsatzdatums in den Berichten von Clock PMS+ befolgt wird. In den Umsatzberichten werden die folgenden Werte angezeigt:

  • 1. Jan: 90 USD Logis;
  • 2. Jan: 90 USD Logis;
  • 3. Jan: -20 USD Logis + 15 USD Extraleistungen

Dennoch gibt es Fälle, in denen eine solche Chronologie ein Problem sein kann. Ein solcher Fall ist die Berechnung des ADR oder aller umsatzbasierten KPIs (Kennzahlen). Im obigen Beispiel ist der ADR für den 1., 2. und 3. Januar nicht korrekt. In solchen Fällen kann in einigen Berichten das Servicedatum anstelle des Umsatzdatums verwendet werden. Wenn das Servicedatum verwendet wird, folgen die Berichte nicht der Chronologie der Änderungen, sondern geben nur den endgültigen Stand der Leistung wieder. Wenn der Bericht "Auslastung und Umsätze" mit dem Parameter "Datum" ausgeführt wird, der auf "Nach Servicedatum" anstelle von "Nach Umsatzdatum" gesetzt ist, wird Folgendes angezeigt:

  • 1. Jan: 80 USD Logis;
  • 2. Jan: 80 USD Logis + 15 USD Extraleistungen