Das Clock IoT-Gerät wird für verschiedene Schnittstellen zu Geräten oder Systemen in Ihrem lokalen Netzwerk benötigt. Die Rolle des Clock IoT-Geräts besteht darin, eine "Brücke" zwischen den Systemen in Ihrem lokalen Netzwerk und den Clock PMS+ API-Servern zu erstellen.


Clock IoT


Das Clock IoT-Gerät wird von einem Raspberry P-Minicomputer angetrieben, der mit einer vorinstallierten, von Clock entwickelten hochmodernen Systemsoftware geliefert wird. Diese spezielle Software ermöglicht die oben erwähnte Brücke zu Geräten und Software, die in Ihrem lokalen Netzwerk installiert sind.


Das Clock IoT-Gerätepaket enthält:

  • Raspberry P-Minicomputer;
  • System-Softwarelizenz von Clock
  • SD-Karte mit Verschlüsselungsschlüssel
  • Vorladen der spezifischen Dienste, die verbunden werden sollen;
  • Zuordnung zum jeweiligen Clock PMS+ - oder Clock POS-Konto;

Clock IoT Device wurde mit Blick auf hohe Sicherheit entwickelt.


Netzwerk/Firewall

Das Clock IoT-Gerät benötigt einen konstanten OUTBOUND-Zugriff (ausgehend) auf:
  • *.clock-software.com. TCP Ports: 80, 443, 22.
  • *.amazonaws.com. TCP Ports: 443, 8443, 8883.
  • UDP port 123 (NTP - Network Time Protocol)
  • Clock bietet keine IP-Umfänge, da sie jederzeit geändert werden können.
  • Clock IoT benötigt keine INBOUND (eingehenden) Verbindungen / offenen Ports.
  • Das Clock IoT-Gerät benötigt DHCP im Netzwerk, um automatisch seine IP-Adresse zu erhalten. Feste IP-Adressen werden nicht unterstützt.
  • Beachten Sie, dass das Clock IoT-Gerät möglicherweise im selben Netzwerk wie das Gerät / System eines Drittanbieters platziert werden muss, dass der Schnittstelle unterliegt (für TCP / IP-Protokolle) oder sich physisch in der Nähe des Geräts / Systems befindet (für USB-Kabelschnittstellen). Überprüfen Sie jede Schnittstelle auf die spezifischen Protokoll- / Portanforderungen.

Einschränkungen

  • Jedes Clock PMS+ Konto (Hotel, Restaurant) benötigt ein separates Gerät. Ein Clock-IoT-Gerät kann nicht zwei oder mehr Konten bedienen.
  • Ein Clock PMS+ -Konto kann nur EIN Clock IoT-Gerät unterstützen.

Gerät/Installation

  • Das Clock IoT-Gerät benötigt ein Ethernet-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) und ein Netzteil (im Lieferumfang enthalten). Eine Wi-Fi-Verbindung wird nicht unterstützt.
  • Das Clock IoT-Gerät sollte ständig eingeschaltet sein. Die Verwendung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) wird empfohlen. Ein Neustart des Geräts wird NICHT empfohlen, da dies zu einer Funktionsstörung des Geräts führen kann.
  • Geräte-LEDs. Das grüne LED-Licht (Stromversorgung) sollte konstant leuchten. Das gelbe LED-Licht (Lesen / Schreiben der SD-Karte) blinkt möglicherweise oder leuchtet konstant.

Überprüfung von Verbindungen/Ports

  • Wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator, um die IP-Adresse des Clock IoT-Geräts zu ermitteln. Der Gerätehostname des Clock IoT-Geräts lautet "clockrpi-" gefolgt von der Seriennummer des Geräts.
    Beispiel: "clockrpi-a407a36985b48965a3e00ab85aa1e820".Clock IoT

    Beispiel Hostname und lokale IP in einem Router

    Clock IoT

    Beispiel Hostname und lokale IP in einem Router

    Successful connection test:

  • Clock IoTÖffnen Sie einen Browser und geben Sie die IP-Adresse des Geräts ein.
  • Die Seite zum Testen der Clock-IoT-Gerätetestverbindung wird geöffnet.
  • Wählen Sie den Button "Verbindung testen".
  • Der Test kann bis zu 5 Minuten dauern, wenn geschlossene Ports oder nicht erreichbare Dienste vorhanden sind.
  • Überprüfen Sie die Ergebnisse. Alle Elemente im Abschnitt "Portüberprüfung" sollten ".... ist geöffnet" sein. Alle Elemente im Abschnitt "Serviceüberprüfung" sollten ".... ist erfolgreich" sein.
  • Wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Systemadministrator, um Ihre Firewall einzurichten.
  • Wenn das Clock Support Team die "Protokolldateien" des Geräts anfordert, wählen Sie unten auf der Seite den Link "Geräteprotokolldatei". Speichern Sie die Seite ("Datei"> "Seite speichern unter ...") und senden Sie die Datei an das Clock Support Team.